Video für Einsteiger, Teil IV: Videoequipment – eine Umfrage

Videoequipment wird immer leistungsfähiger und preiswerter. Aber welche Technik nutzen erfahrene Videoproduzenten für Aufnahme und Nachbereitung? Und worauf sollte man als Anfänger achten? Wir haben uns bei Videofilmern aus unterschiedlichen Bereichen umgehört und daraus die folgenden Steckbriefe erstellt. Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Erfahrungen und Tipps als Kommentare zu diesem Artikel ergänzen.


Name: Helge Thomas
Twitter: @helgethomas
Website: www.helge-thomas.com
Beispiele: www.helge-thomas.com/movies

Unsere Reihe Video für Einsteiger: Teil I Von wenig Durchblick zu etwas Ahnung, Teil II Praxistipps für das richtige Equipment, Teil III Postproduktion, Teil IV Videoequipment

1. Welche Kameras benutzen Du?
Canon EOS 7D, Standard-Objektiv Canon EFS 18 – 135mm (Tageslicht), Festbrennweite Canon EF 50mm 1:1,4 (Kunstlicht, Events)

2. Welche Mikro benutzt Du?
Rode Stereo-Video-Mic (Raumklang), Audiotechnica ATR 55 (Interviews) und Sony ECM-MS 907 (gespielte Szenen)

3. Welches Licht benutzt du?
Vorhandenes, Baustrahler, Delamax LED DV-112T (Steckschuh) und, wenn möglich, die Sonne

4. Sonstiges Equipment?
Equipment-Koffer von PELI Case  1510

5. Welche Software benutzt du?
iMovie und FinalCutExpress

6. Worauf sollte man besonders achten?
Auf alle und alles, was im Fokus der Kamera liegt und die Geschichte des Films transportiert. Nichts ist ärgerlicher als ein Mülleimer, Aschenbecher oder sonst ein Störobjekt, dass erst auf dem Schneidetisch am Rand vom Bild erscheint und die schönste Einstellung kaputt macht. Und man sollte mit unendlich großer Liebe für seine „Objekte“ durch den Sucher schauen, dann wird’s gut. Darüber hinaus immer daran denken, die Akkus aufzuladen und ausreichend Speicherkarten „im Köcher“ zu haben. Last but not least: Die Technik kommt erst an zweiter Stelle. Das kann man alles kaufen und lernen. Aber das Auge zu haben, Dinge zu sehen, die andere nicht sehen und diese Bilder zu einem Film zu komponieren – das ist ein Talent, das man hat oder eben nicht.


Name: Burkhard Weineck
Facebook: burkhard-weineck
Webseite: weineckfilm
XING: B. Weineck
youtube: weineck

1. Welche Kameras benutzen Du?
Hauptsächlich die JVC hm 100 und eine Sony XDCAM

2. Welche Mikro benutzt Du?
416 Sennheiser 3x. Sennheiser Funkstrecke 2x, Sony Funkstrecke  1x, Spezial Sennheiser Richtmikros 3x

3. Welches Licht benutzt du?
Janebeam 3x, Hedlerleuchten 3x, HMI 575 3x, HMI 1200 1x

4. Sonstiges Equipment?
Oskar Heiler-Stative 2x; Reflecmedia Spezialanfertigung 8×4 Meter; 2x Grün-LED und 2x Blau; Optiken: Fujinon mit verdoppelt 2x, von Arri fast alle Festbrennweiten; Easylink Operator und Kameramann

5. Welche Software benutzt du?
iMovie und Final Cut Express


Name: Lutz Berger
Twitter: @lutzland
Website: http://lutzland.de
youtube: www.youtube.com/lutzland

1. Welche Kameras benutzen Du?
Canon XF100, Canon HV 30, 4 kleinere Cams, GoPro, FlipCam, iPhone mit OWL und externem Mikro

2. Welche Mikro benutzt Du?
Reportermikros: Shure und Sennheiser,  Richtmikrofon: Beyerdynamic MCE86 S II, Rode Stereo-Video-Mic, Audiotechnica und Sony Funkstrecken

3. Welches Licht benutzt du?
Drei verschiedene LED-Aufstecklampen, Bauscheinwerfer, Reflektoren und bei Bedarf: Schweinwerfer leihen!

4. Sonstiges Equipment?
Audiomixer für Videokamera, tragbare Bluebox (Reflecmedia), diverse Dreibein-Stative, schienengestützter Videoglider, 24/7 Streamingchannel (blitzeinschlag), Schwebestativ und jede Menge Apps

5. Welche Software benutzt du?
Final Cut pro X, Final Cut Express, diverse Extensions, Bildbearbeitungs-Software, iStop Motion, Wirecast für Livestreaming

6. Worauf sollte man besonders achten?
Auf die Praxis ! Also aufnehmen, anschauen, schneiden, anschauen, aufnehmen, anschauen, schneiden. Mit der Kamera und dem Equipment vertraut werden. Sich ständig technisch und künstlerisch weiterbilden, Fachartikel und Bücher lesen, entsprechende Clips auf youtube und Vimeo studieren. Fachblogs und Foren verfolgen, am Kiosk entsprechende Magazine lesen und von interessanten Kameraleuten, Cuttern und Dokumentarfilmern lernen. Wir stehen auf den Schultern von Giganten. Und eine persönliche Empfehlung zum Schluss: die großen Maler in Sachen Licht und Schatten analysieren, angefangen mit der Renaissance bis hin zu Möbius …


Name: Ugur Yildirim
Twitter: @der_ugur
Website: yildirimfilm.de
IMDb: Ugur Yildirim

1. Welche Kameras benutzen Du?
Ich benutze die 5d.

2. Welche Mikro benutzt Du?
Sennheiser 416

3. Welches Licht benutzt du?
Kinoflo

4. Sonstiges Equipment?
Sachtler Stativ, günstiges Proaim Rig

5. Welche Software benutzt du?
Avid und Resolve

6. Worauf sollte man besonders achten?
Auf die Geschichte: Geschichte ist alles. Technik ist nicht wirklich wichtig, sie sollte nur funktionieren.


Name: Dominik Scharf
Website: Erdmann-Tours
Facebok: derErdmann

1. Welche Kameras benutzen Du?
Ich benutze die Canon EOS 500D und die GoPro Hero 2 für meine Videoaufnahmen. Für die Eos 500D benutze ich verschiedene Objektive wie das 50mm mit einer Blende von 2.8. Dadurch bekomme ich wunderschöne Tiefenschärfen-Aufnahmen.

2. Welche Mikro benutzt Du?
Ein externes Mikro benutze ich nicht. Ich benutze den Ton, den meine Kamera aufnimmt und bearbeite die Tonspuren separat in Cubase nach. Die EOS 500D besitzt keinen Anschluss für ein externes Mikrophon.

3. Welches Licht benutzt du?
Für Aufnahmen in der freien Natur benutze ich das Sonnenlicht. Wenn ich nachbelichten muss, besitze ich einen LED-Aufsatz, der direkt auf die Kamera aufgesetzt wird. Für Studioaufnahmen besitze ich zwei Softboxen von Walimex mit neutralem Licht.

4. Sonstiges Equipment?
Für ruhige Aufnahmen besitze ich einen selbst gebauten Kamera-Dolly, der auf PVC-Rohren fährt. Eine Anleitung gibt es auf Youtube.
Ebenfalls besitze ich sämtliche Stative, die ich für unterschiedlichste Aufnahmen einsetzen kann.

5. Welche Software benutzt du?
Meine Videos bearbeite ich mit Sony Vegas Pro auf einem Mac OSX. Ebenfalls benutze ich After Effects für die Nachbearbeitung.
Dadurch, dass ich in einer Werbeagentur arbeite, habe ich die Möglichkeit, auch mit Cinema 4d meine Kamerafahrten zu simulieren und konzeptionell auszuarbeiten.

6. Worauf sollte man besonders achten?
Ich achte selbst sehr auf einen sauberen Schnitt. Eine klare Struktur sollte vorhanden sein. Ich schneide nicht einfach drauf los, sondern überlege mir schon bevor ich ein Video produziere, wie es später aussehen soll. Musik ist sehr wichtig, da man sich an ihr sehr gut orientieren kann (z.B. der Takt der Musik oder Geräusche, die in einem Lied auftauchen). Da ich meist für Freunde oder Kunden Videos schneide, ist es sehr wichtig, auch auf deren Wünsche einzugehen. Ich stimme mich immer wieder zwischendurch mit meinen Leuten ab, bevor ich ein Video endgültig rendern lasse.


Creative Commons Lizenzvertrag Inhalte auf pb21.de stehen i.d.R. unter freier Lizenz (Informationen zur Weiterverwendung).
Der Artikel (Text) auf dieser Seite steht unter der CC BY 3.0 DE Lizenz. Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Lutz Berger für pb21.de.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken finden sich direkt bei den Abbildungen.

Erfahrener Autor und Produzent interaktiver Lernumgebungen mit Vorliebe für Bilder und Videos anstelle von langen Texten für corporate learning. Zusammen mit Martin Lindner das unschlagbare Wissmuth-Duo für pfiffige und überzeugende Lernlösungen.

Kategorien: Artikel, Dienste & Werkzeuge, Umfrage, Web-Video & Livestreaming Schlagworte: , , , , , ,