In dem Artikel „Eine Landkarte der Web 2.0-Dienste“ hat Jöran Muuß-Merholz typische Einsatzmöglichkeiten verschiedener Web-2.0-Werkzeuge in Bildungsveranstaltungen eingeordnet. Anhang des Beispiels „EduCamp Bremen“, das für höchst intensiven Einsatz von Web 2.0 zur gemeinsamen Gestaltung der Veranstaltung steht, kann das konkretisiert werden. Dafür hat sich pb21.de mit dem Organisator des EduCamps Thomas Bernhardt getroffen und über BarCamps im Allgemeinen, das EduCamp in Bremen und die Möglichkeiten zur partizipativen Gestaltung von Veranstaltungen gesprochen.


Creative Commons Lizenzvertrag Dieser Artikel steht unter der CC-by-Lizenz (mehr dazu). Der Name des Autors/Rechteinhabers soll wie folgt genannt werden: CC-by-Lizenz, Autor: Blanche Fabri für pb21.de.