Aus lang mach kurz – URL-Verkürzungsdienste

So funktioniert ein URL-Shortener: Man nennt seinem Server eine lange Adresse, der merkt sich diese Adresse und gibt als „Alias“ eine kurze Adresse aus. Umgekehrt landen die Anfragen über die Kurz-URL beim gleichen Server, der die Anfrage nun wie bei einem Nachsendeauftrag zum richtigen Ziel weiterleitet. Grafik „URL Shortener“ von Ralf Rappelt unter CC BY 3.0.

So funktioniert ein URL-Shortener: Man nennt seinem Server eine lange Adresse, der merkt sich diese Adresse und gibt als „Alias“ eine kurze Adresse aus. Umgekehrt landen die Anfragen über die Kurz-URL beim gleichen Server, der die Anfrage nun wie bei einem Nachsendeauftrag zum richtigen Ziel weiterleitet. Grafik „URL Shortener“ von Ralf Rappelt unter CC BY 3.0.

So lassen sich lange Web-Adressen für E-Mails, Twitter und Papier abkürzen.

Manche Web-Adressen (URLs) gehen auf keine Kuhhaut – und passen auch nicht in eine E-Mail, weil sie länger als eine Zeile sind. Oder sie eignen sich nicht für gedruckte Veröffentlichungen, ob Flyer oder Arbeitsblatt, weil das Abtippen zu aufwändig ist. Hier helfen sogenannte URL-Verkürzer, die quasi eine „Abkürzung” für lange URL anbieten. pb21.de stellt einige dieser „URL-Shortener“-Dienste vor, warnt aber auch vor dem Risiko, das solche Dienste mit sich bringen.

Das Problem

Einige Programme können Links in E-Mails nur dann korrekt darstellen, wenn sie nicht länger als eine Zeile sind. Lautet die Adresse dagegen z.B. „http://www.meinwebserver.de/termine-detailseite/calview/event/callastview/view-list%7Cpage_id-779%7C%7Cview-list%7Cpage_id-1171/caldatum/2012/03/22/caltype/termin/flaniermeile_innerhalb_des_altstadtrings/“ kann es leicht passieren, dass der Link schon nach der Hälfte in die zweite Zeile rutscht und damit nicht mehr direkt angeklickt werden kann. Oder Sie wollen einen Link auf Papier drucken und ahnen bereits beim Schreiben, dass jede/r Leser/in beim Abtippen von über 100 Zeichen verzweifeln wird. Wir stellen in diesem Artikel einige Dienste vor, die aus langen Adressen kurze Adressen machen. Das ist praktisch – aber auch riskant.

Tinyurl.com

Das ist einer der ältesten URL-Verkürzer überhaupt. Spannend daran ist der Name – er erklärt sogar noch, was der Dienst macht: tiny steht für winzig, klitzeklein. Erdacht wurde er im Umfeld von Twitter, weil man da für seine Botschaften nur 140 Zeichen zur Verfügung hat, allein der Beispiel-Link aus der Einleitung hat aber schon 204 Zeichen — zuviel für Twitter. Allein „tinyurl.com” sind auch elf Zeichen, zu viel für jemanden, der oder die jedes einzelne Zeichen zählen muss.

bit.ly – einer der ältesten URL-Verkürzer im Internet. Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz).

bit.ly – einer der ältesten URL-Verkürzer im Internet. Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz).

Bit.ly und j.mp

Bit.ly bzw. j.mp sind ein und derselbe Dienst. Um eine lange URL zu verkürzen, gehen Sie einfach auf http://bitly.com und tragen dort die lange Web-Adresse ein. Nach einem Klick auf „Shorten“ erhalten Sie eine verkürzte Version, die Sie problemlos z.B. in E-Mails oder auf Arbeitsblättern verwenden können.

Statistiken

Das Besondere bei bitly-Links: Wenn Sie hinter einen solchen Link ein Pluszeichen setzen, können Sie eine Statistik zu einem Shortlink ansehen. Sie sehen also recht leicht, wie oft ein Link geklickt wurde. Das funktioniert übrigens auch mit jedem anderen bit.ly- oder j.mp-Link, also nicht nur mit Ihren eigenen: Einfach ein Pluszeichen anfügen und schon sehen Sie, wie oft und an welchen Tagen ein Link geklickt wurde. Hier finden Sie ein Beispiel: https://bitly.com/wbfkuN+

Individuelle Kurz-Links

Wenn Sie ein Benutzerkonto bei bit.ly haben, können Sie den Teil hinter bit.ly/ auch individuell verändern. Das ist hilfreich, wenn Sie Links ausdrucken und bspw. auf Arbeitsblättern, Infobroschüren oder Ähnlichem verwenden wollen. Aus http://bitly.com/wbfkuN kann so http://bit.ly/pb21 werden. Vorraussetzung ist allerdings, dass der Kurz-Link noch frei ist und nicht bereits von irgendjemand anderem verwendet wurde. Zudem möchten Sie in einigen Fällen auch Ihre eigene Webseite nicht in den Hintergrund treten lassen, weshalb sich ein URL-Verkürzer nur dann lohnt, wenn die lange URL tatsächlich sehr lange und kryptisch ist.

bit.ly-Links können auch individuell bezeichnet werden – wenn man einen bit.ly-Account besitzt. Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz).

bit.ly-Links können auch individuell bezeichnet werden – wenn man einen bit.ly-Account besitzt. Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz).

Wenn Sie ein Benutzerkonto bei bit.ly haben, finden Sie hinter jedem von Ihnen verkürzten Link den Button „Customize“. Wenn Sie hier drauf klicken, können Sie einen freien Text hinter das bit.ly schreiben.

Bit.ly-Werkzeuge

Bit.ly bietet auch eine Reihe von Werkzeuge an, mit denen Sie schnell und unkompliziert Links verkürzen können. Darunter sind Erweiterungen für die Browser Firefox und Chrome und Bookmarklets, also eine Zeile Code, die Sie als normales Lesezeichen (Favorit) abspeichern können, um die Adresse jeder besuchten Seite verkürzen zu können, ohne die Seite verlassen zu müssen.

https://bitly.com/pages/tools

Auch Google bietet einen URL-Verkürzer an: Goo.gl. Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz).

Auch Google bietet einen URL-Verkürzer an: Goo.gl. Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz).

Goo.gl

Goo.gl funktioniert ähnlich wie bit.ly, was oben näher beschrieben wurde. Sie können den Dienst mit und ohne Google-Konto nutzen. Auch hier haben Sie zu jedem verkürzten Link eine Statistik, für die Sie nicht angemeldet oder Besitzer/in eines Links sein müssen. Um die Statistik ansehen zu können, fügen Sie zwischen das „goo.gl“ und z.B. „894lkl“ ein „/info/“ ein. Aus http://goo.gl/AhnxR wird http://goo.gl/info/AhnxR. Das funktioniert bei jedem Goo.gl-Link, auch wenn Sie ihn nicht selbst erstellt haben.

Individuelle Domains

Kennen Sie die nyti.ms? Sicherlich haben Sie schon einmal von der New York Times gehört. Nur passt das nicht immer in einen Tweet. Eine eigene Kurz-Domain ist nicht nur ein lustiger Marketing-Gag, sie hilft auch, schon vor dem Klicken zu zeigen, wo man landet, wenn man einem Link folgt. Mit bit.ly haben Sie die Möglichkeit, sogar das „bit.ly“ in Ihren Kurz-URLs zu verändern, wenn Sie die entsprechende Domain besitzen. Der gemeinnützige Verein Twittwoch e.V., der unter twittwoch.de erreichbar ist, nutzt bswp. die Kurzform twtw.ch, also die Schweizer Domainendung „ch“, die auch als Teil des Namens verwendet wird.

Noch vor einger Zeit stand bit.ly in der Kritik, weil die Top-Level-Domain .ly für Libyen steht und man nicht wisse, ob die politische Lage in Libyen so stabil sei, dass Kurz-URLs mit bit.ly auch noch in zwei oder drei Jahren funktionieren werden. Zwar ist die Lage in Nordafrika immer noch nicht stabil, aber mit der alternativen Domain j.mp hat der Dienstleister bit.ly vorgesorgt: .mp steht für das US-amerikanische Außengebiete der Nördlichen Marianen.

URL-Verkürzer funktionieren wie ein Nachsendeauftrag. Sie bilden eine Brücke zwischen den Menschen, die eine Adresse kennen, und dem Ziel, das unter einer anderen Adresse zu finden ist. Insofern sind sie eine Brücke zum Ziel … Grafik „URL Shortener“ von Ralf Rappelt unter CC BY 3.0.

URL-Verkürzer funktionieren wie ein Nachsendeauftrag. Sie bilden eine Brücke zwischen den Menschen, die eine Adresse kennen, und dem Ziel, das unter einer anderen Adresse zu finden ist. Insofern sind sie eine Brücke zum Ziel … Grafik „URL Shortener“ von Ralf Rappelt unter CC BY 3.0.

… dumm nur, wenn diese Brücke ausfällt – im wahrsten Sinne des Worte. Dann laufen Links ins Leere und das Ziel ist für all diejenigen nicht mehr erreichbar, die nur die kurze Adresse kennen. Grafik „URL Shortener“ von Ralf Rappelt unter CC BY 3.0.

… dumm nur, wenn diese Brücke ausfällt – im wahrsten Sinne des Worte. Dann laufen Links ins Leere und das Ziel ist für all diejenigen nicht mehr erreichbar, die nur die kurze Adresse kennen. Grafik „URL Shortener“ von Ralf Rappelt unter CC BY 3.0.

Risiko

Ein bedeutender Unsicherheitsfaktor bei URL-Verkürzern ist die Tatsache, dass nicht jedes Internet-Start-Up dauerhaft Erfolg hat. Geht ein Unternehmen in Konkurs, könnte es passieren, dass alle bisherigen verkürzten URLs ihre Gültigkeit verlieren und nicht mehr zu gebrauchen sind. So kann es also sein, dass Ihre Inhalte zwar noch im Internet zu finden sind, aber an 100 anderen Stellen nicht auf die eigentliche Adresse, sondern auf die verkürzte Adresse verwiesen wird, also ab sofort ins Leere laufen.

Wofür eigenen sich verkürzte Links noch?

QR-Codes eignen sich, um mit Smartphones gelesen zu werden.

QR-Codes eignen sich, um mit Smartphones gelesen zu werden.

Verkürzte Links eignen sich nicht nur, um auch in E-Mail klickbar zu bleiben und auf Arbeitsblättern leichter ausgedruckt zu werden. Auch wenn Sie einen QR-Code verwenden, sind diese Codes für Smart-Phones umso leichter lesbar, je weniger Zeichen sie enthalten. Machen Sie aus einer langen URL einen solchen Code, muss er unter Umständen relativ groß ausgedruckt werden und das Einscannen kann fehleranfällig sein. Hier lohnt es sich, lange URLs vor dem Übersetzen in einen QR-Code mit einem Link-Shortener zu kürzen. Die beiden oben vorsgestellten Dienstleister bit.ly und goo.gl bieten einen automatisch generierten QR-Code auf ihren Statistik-Seiten an.

Einen eigenen Link-Verkürzer installieren

Mit Yourls können Sie Ihren eigenen URL-Verkürzer anbieten – einfache Programmierkenntnisse vorausgesetzt. Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz).

Mit Yourls können Sie Ihren eigenen URL-Verkürzer anbieten – einfache Programmierkenntnisse vorausgesetzt. Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz).

pb21.de ist in der glücklichen Lage, selber eine sehr kurze Domain zu besitzen: Vier Buchstaben und das .de sind nur schwer zu schlagen. Es gibt kostenlose Software, die man auf dem eigenen Server installieren kann, um einerseits die volle Kontrolle über die verkürzten Links zu behalten und andererseits den eigenen Firmennamen weiterhin zu transportieren. Solche Dienste bauen z.B. auf der kostenlosen Software http://yourls.org/ auf, die man kostenlos auf dem eigenen Server installieren kann. Fragen Sie Ihre/n EDV-Verantwortliche/n, wenn Sie so etwas bei sich installieren wollen.

Fazit

Link-Verkürzer eigenen sich dann, wenn Sie lange, kryptische URLs in E-Mails verschicken, auf Arbeitsblättern ausdrucken oder in QR-Codes übersetzen wollen. Mit ein wenig Programmierkenntnissen und einer passenden Ultra-Kurz-Domain wie z.B. nytim.es können Sie sich einen eigenen Link-Verkürzer zurechtlegen, der anderen schon vor dem Klicken anzeigt, wohin man geführt wird.

Allerdings sollte man darauf achten, dass an wichtigen Orten, die längerfristig auf eine Website verweisen sollen, die ungekürzte Adresse verwendet wird. Sonst kann es passieren, dass die verkürzte Adresse irgendwann plötzlich nicht mehr funktioniert.


Creative Commons Lizenzvertrag Inhalte auf pb21.de stehen i.d.R. unter freier Lizenz (Informationen zur Weiterverwendung).
Der Artikel (Text) auf dieser Seite steht unter der CC BY 3.0 DE Lizenz. Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Thomas Pfeiffer für pb21.de.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken finden sich direkt bei den Abbildungen.

Thomas Pfeiffer ist Diplom-Pädagoge und Programmierer. Er schrieb die Bücher „Social Media“ und „Mein Kind ist bei Facebook – Tipps für Eltern“. Zudem entwickelt er Facebook-Spiele und programmiert für Blogs und Twitter. Pädagoge erklärt er jungen und alten Menschen das Internet und engagiert sich im Bereich Netzpolitik und Digitaler Wandel. Er bloggt unter http://tomro.seund lebt und arbeitet in München.

Kategorien: Artikel, Dienste & Werkzeuge, Sonstiges Schlagworte: , , , , , , , , Keine Kommentare ↓

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>