Modellprojekt ‚Dialog macht Schule‘: Politische Bildung mit Jugendlichen in der Einwanderungsgesellschaft

Das Modellprojekt wird seit 2009 von der bpb und der Robert Bosch Stiftung in Berlin-Neukölln und Stuttgart durchgeführt. Das Projekt entwickelt neue Formate der politischen Bildung für Jugendliche aus bildungsbenachteiligten Schichten mit Migrationshintergrund. In enger Kooperation mit dem Bezirksamt Berlin-Neukölln werden in Berlin-Neukölln an weiteren Schulen neue Gruppen aufgebaut.

Für die Leitung der Gruppen werden 5 neue Moderatoren eingestellt. Die Gruppenleitung eignet sich gut als studienbegleitende Tätigkeit. Die Details:

Gesucht werden junge Männer und Frauen im Alter von ca. 20 bis 25 Jahren mit eigener Einwanderungsbiographie oder deutsche Bewerber

  • mit entsprechenden Erfahrungen,
  • mit Lust und Interesse an der Beschäftigung mit politischen und gesellschaftlichen Themen,
  • mit angefangenem Studium und pädagogischen Kompetenzen für die Gruppenarbeit mit Schülern,
  • mit Interesse für Inhalte der politischen Bildung und Demokratieerziehung im interkulturellen Kontext, insbesondere Fragen der Bildungsinklusion und des Umgangs mit Vielfalt und Differenz in der Einwanderungsgesellschaft
  • mit Lust und Interesse an der Gestaltung experimenteller und prozessorientierter Gruppenarbeit.

Weitere Informationen finden Sie im PDF zur Ausschreibung Dialog macht Schule - Ausschreibung 2012 oder unter http://werkstatt.bpb.de/dialogmachtschule/