Das #pb21-eBook auf spiegel.de? Eine Fälschung mit dem Hackasaurus

Update: Die Aufzeichnung zum WebTalk finden Sie unten in diesem Artikel.

Am 24.1.2013 (Donnerstag) um 14.00 Uhr laden wir zum ersten #pb21-WebTalk mit Live-Schaltung nach Südamerika. Wir stellen das kostenlose Webtool Hackasaurus vor, mit dem jeder beliebige Webseiten „hacken“ kann. Schon vorab können Sie sich in diesem Artikel ein Bild vom Hackasaurus machen.

Am Donnerstag stellen unsere Autoren Ihnen das Tool und die Einsatzmöglichkeiten in der Bildungsarbeit vor, und wir diskutieren mit Michelle Thorne, die für die Mozilla-Stiftung, die Schöpfer des Hackasaurus, arbeitet. Michelle wird aus Buenos Aires zugeschaltet sein.

Die Aufzeichnung

Wir bitten um Nachsicht, dass die Qualität an einzelnen Stellen suboptimal war. Alle wichtigen Links haben wir auch als Kommentar zum Hackasaurus-Artikel nachgereicht.

Die Referenten

Michelle Thorne

Michelle Thorne (Foto: CC BY 3.0 DE Peter Bihr)

  • Michelle Thorne leitet die globale Mozilla Webmaker Community mit Schwerpunkt auf Mentoren und Wissenstransfer. In dieser Rolle verantwortet sie das jährliche globale Mozilla Festival. Zuvor war sie als International Project Manager bei Creative Commons und ist auch heute noch als Aktivistin für Free Culture aktiv.
  • Anselm Sellen ist Studienleiter und Mitglied des Leitungsteams des Europa Haus‘ Marienberg. Er plant, organisiert und leitet dort Jugendseminare mit europapolitischem Schwerpunkt.
  • Auch Karsten Lucke ist Studienleiter und Mitglied des Leitungsteams des Europa Haus‘ Marienberg. Die Schwerpunkte seiner Arbeit: Europäische Jugendbildung, politische Bildung und digitales Lernen / Implementierung von Social Media in die politische Bildung.
  • Moderation: Jöran Muuß-Merholz, Koordinator von pb21.de

Die Form: Vortrag und Diskussion

Teilnehmende sehen und hören zunächst ca. 20 Minuten Vortrag mit Folien. Anschließend können Fragen gestellt und eigene Erfahrungen diskutiert werden. Nach 50-60 Minuten endet der WebTalk. Das Video steht anschließend - wie alle bisherigen WebTalks - als Aufzeichnung zur Verfügung.

Die Technik: Ganz einfach!

Der Online-Vortrag ist ohne vorherige Registrierung und ohne zusätzliche Software zugänglich. (Der Browser muss nur über ein aktuelles Flash-Plug-In verfügen.) Webcam oder Headset sind nicht notwendig, da Fragen und Kommentare per Textchat eingebracht werden. Auch besondere technische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Den Link zum WebTalk-Raum finden Sie fünf Minuten vor Beginn am Anfang dieses Artikels.

Der Termin: Bitte vormerken!

Donnerstag, 24.1.2013, 14.00 Uhr
Abonnieren Sie gleich den #pb21-Kalender (ics).

Nie mehr einen #pb21-WebTalk verpassen? Abonnieren Sie unseren Newsletter!


Creative Commons Lizenzvertrag Dieser Artikel steht unter der CC-by-Lizenz (mehr dazu). Der Name des Autors/Rechteinhabers soll wie folgt genannt werden: CC-by-Lizenz, Autor: Jöran Muuß-Merholz für pb21.de.