PB016: In eigener Sache: Wie funktioniert eigentlich die pb21-Redaktion?

Foto „Headset“ von Jöran Muuß-Merholz unter <a title="Zum Lizenztext" href="https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/">CC BY 3.0 DE</a>.

Foto „Headset“ von Jöran Muuß-Merholz unter CC BY 3.0 DE.

Ein Blick Horchen hinter die Kulissen von WebTalk-Vorbereitungen und Artikelplanungen

Zur Zeit arbeiten gut ein Dutzend Autorinnen und Autoren über Deutschland verteilt an #pb21. Zur Erstellung von Redaktionsplänen und der Koordination der Artikel kommen verschiedene Werkzeuge zum Einsatz. Ohne eine zentrale Koordination wäre das alles nicht möglich. Im folgenden Podcast erklärt #pb21-Autor und -koordinator Jöran Muuß-Merholz einige dieser Werkzeuge. Neben einigen Tools zum gemeinsamen Schreiben von Artikeln wird über die Bekanntmachung der Artikel in den sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook gesprochen. Abschließend sprechen wir im Podcast über die Organisation der #pb21-Webtalks.

Podcast mit iTunes abonnieren Podcast abonnieren

Creative Commons Lizenzvertrag Inhalte auf pb21.de stehen i.d.R. unter freier Lizenz (Informationen zur Weiterverwendung).
Der Artikel (Text) auf dieser Seite steht unter der CC BY 3.0 DE Lizenz. Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Guido Brombach für pb21.de. Der Podcast steht unter der CC BY 3.0 DE Lizenz. Der Name des Urhebers soll wie folgt genannt werden: Guido Brombach für pb21.de. Podcast-Jingle steht unter der CC BY 3.0 Lizenz by twistedtools.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken finden sich direkt bei den Abbildungen.

Guido Brombach arbeitet als Bildungsreferent für das DGB Bildungswerk. Dort ist er verantwortlich für den Bereich Digitale Kommunikation, Lernen und Medien. Er bemüht sich um die Harmonisierung zwischen der analogen und der digitalen Welt.

Kategorien: Allgemein Schlagworte: , , , , ,