PB023: OER als Brücke zwischen formellem und informellem Lernen

Foto „Jan Neumann“ von Raimond Spekking via <a title="Zur Bildquelle" href="http://commons.wikimedia.org/wiki/File:OER-Konferenz_Berlin_2013-6487.jpg">Wikimedia Commons</a> unter <a title="Informationen zur Lizenz" href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/">CC BY SA 3.0</a>. Bearbeitet von Guido Brombach.

Foto „Jan Neumann“ von Raimond Spekking via Wikimedia Commons unter CC BY SA 3.0. Bearbeitet von Guido Brombach.

#pb21-Podcast mit Jan Neumann

Jan Neumann ist einer der profiliertesten OER-Denker in Deutschland. Er bloggt unter oersys.org und arbeitet für das Hochschulbibliothekszentrum (HBZ) NRW. Er ist Mitglied des Fachausschusses Bildung der Deutschen UNSECO-Kommission. Darüber hinaus war er für die UNESCO Deutschand 2012 auf dem OER-Weltkongress in Paris. Für pb21 hat sich Guido Brombach mit ihm über die Zukunft offener Bildungsmaterialien unterhalten.

#OERde13
Open Educational Resources
Themenschwerpunkt zur OER-Konferenz 2013 mehr dazu

Zusätzlich veröffentlichen wir die Aufzeichnung eines Vortrags von Jan Neumann, in dem er ein politisches Programm für OER skizziert.

Podcast mit iTunes abonnieren Podcast abonnieren

Jan Neumann möchte OER nicht nur im Bildungsbereich vorantreiben, sondern ein politisches Bekenntnis zu OER, um eine staatliche Unterstützung zu ermöglichen. Dazu hat er Eckpunkte für ein deutsches OER Programm formuliert (siehe Kasten unten). Die wichtigste Forderung, so Neumann, ist OER sowohl an den Schul- als auch den Hochschulbereich zu adressieren. Neumann konstatiert, dass Plattformen fehlen, um selbsterstellte Materialien fächerübergreifend hochzuladen.

Vortrag „Eckpunkte eines deutschen OER-Programms“ von Jan Neumann im Rahmen der OER-Konferenz 2013

Auf die Frage, ob OER Materialien sich nicht vor allem jenseits institutioneller Strukturen etablieren könnten, sagt Neumann: „OER ist eine elegante Brücke zwischen formellem und informellem Lernen“.

Die Qualitätssicherung, so Neumann sei zukünftig über die Cloud zu lösen. Je mehr Nutzende ein Material als brauchbar und inhaltlich korrekt einstufen, um so eher können die Lehrenden auf eine hohe Qualität des Materials vertrauen.


Creative Commons Lizenzvertrag Inhalte auf pb21.de stehen i.d.R. unter freier Lizenz (Informationen zur Weiterverwendung).
Der Artikel (Text) auf dieser Seite steht unter der CC BY 3.0 DE Lizenz. Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Guido Brombach für pb21.de. Der Podcast steht unter der CC BY 3.0 DE Lizenz. Der Name des Urhebers soll wie folgt genannt werden: Guido Brombach für pb21.de. Podcast-Jingle steht unter der CC BY 3.0 Lizenz by twistedtools.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken finden sich direkt bei den Abbildungen.

Guido Brombach arbeitet als Bildungsreferent für das DGB Bildungswerk. Dort ist er verantwortlich für den Bereich Digitale Kommunikation, Lernen und Medien. Er bemüht sich um die Harmonisierung zwischen der analogen und der digitalen Welt.

Kategorien: Podcasts, Schwerpunkt OER Schlagworte: , , , , ,