PB036: Bloggen und Tanzen als Schulfach

Foto von Anja Abele, nicht unter freier Lizenz.

Foto von Anja Abele, nicht unter freier Lizenz.

#pb21-Podcast zum Kunstprofil intermediale Kommunikation – Kimko

Bloggen, Photoshop, Tanzen und Theater. Klingt mehr nach kreativer Freizeitbeschäftigungen als nach langweiligem Schulalltag? Nicht am Friedrich-Schiller-Gymnasium in Marbach a.N. Seit dem Schuljahr 2013/2014 gibt es hier ein neues Profilfach: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation (kurz: Kimko) soll eine Alternative zu den sprachlichen und naturwissenschaftlichen Profilen bieten. Gleichzeitig soll damit die stetig steigende Präsenz der Medien im Alltag der Schüler/innen aufgegriffen werden. Was genau hinter Kimko steckt und wie die Schüler das neue Fach wahrnehmen, hat Jöran Muuß-Merholz im Gespräch mit der Schülerin Julene Jäger, 8. Klasse, sowie den beiden Kimko-Lehrerinnen Judith Müller und Anja Abele herausgefunden.

Podcast mit iTunes abonnieren Podcast abonnieren

Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach
Das FSG im baden-württembergischen Marbach ist mit rund 2000 Schülern und über 150 Lehrern eine der größten Schulen des Landes und wurde 2007 als eine der fünf besten mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet.

Als bundesweit erste Schule und somit zugleich als „Versuchsobjekt“ führte die Schule Kimko ab der 8. Klasse als gleichwertige Alternative zu Naturwissenschaft, Technik und der 3. Fremdsprache ein. Initiiert wurde das Projekt durch Lehrerinnen und Schulleiter in Kooperation mit dem Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Esslingen. Ziel ist es, künstlerisch interessierte Schüler/innen besser zu fördern. Sie bekommen die Möglichkeit, sich in einem anwendungsorientierten und kreativen Unterricht gestalterisch auszuprobieren.

Inhaltlich setzt sich Kimko zusammen aus bekannten Bereichen wie Kunst und Theater, ergänzt durch die Unterrichtsbausteine Medien & Kommunikation, Tanz & Bewegung und Wahrnehmungspsychologie / Persönlichkeitsbildung. Unterstützt werden die Lehrerinnen Judith Müller und Anja Abele sowie eine weitere Lehrerin durch verschiedene externe Kooperationspartner.

Kimko
Kimko steht für Kunstprofil intermediale Kommunikation und ist die Abkürzung für das neu eingeführte Unterrichtsprofil. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage des FSG und bei „Kimko bloggt“.

Beteiligt sind z.B. die Plattform Kultur und Schule  oder die Tanzwerkstatt Ludwigsburg. Das kann so aussehen, dass Tänzer der Tanzwerkstatt in den Unterricht kommen und die Lehrerinnen so vor Ort mit ihrem Wissen und Können unterstützen.

Ein neuer Lehrplan

In derzeit zwei Klassen mit 30 und 33 Schüler/innen lernen diese einen (auch kritischen) Umgang mit digitalen Informations- und Kommunikationstechnologien. Auf dem Lehrplan stehen neben Grundlagen von „Wie erstelle ich einen Ordner?“ bis zun Umgang mit Fotobearbeitung und Social Media. Der Lehrplan wurde in gemeinschaftlicher Arbeit von den unterrichtenden Lehrerinnen erstellt, die sich auch sonst als Team verstehen.

Bloggen und Tanzen

In einzelnen Projekten gestalten die Schüler Fotoarbeiten oder verfassen Blogartikel, die auf dem gemeinsamen Blog veröffentlicht werden, nachdem die Beiträge von den Lehrerinnen freigegeben wurden. Im weiteren Verlauf des Schuljahres soll jeder der Schüler/innen selbst einen Blog gestalten und hier regelmäßig Beiträge veröffentlichen.

Im Rahmen der Bereiche Tanz und Bewegung sowie Wahrnehmungspsychologie und Persönlichkeitsentwicklung sollen die Schüler/innen lernen, sich selbst wahrzunehmen und herausfinden, wie sie auf andere wirken und welchen Einfluss auch Medien auf die Persönlichkeit und das Denken haben.

Nicht jeder der momentan 63 SuS, die Kimko als Schwerpunkt gewählt haben, war sich von vorneherein darüber im Klaren, was sich eigentlich dahinter versteckt, berichtet Schülerin Julene. Denn trotz der Schwerpunktlegung auf praktisches Arbeiten stehen auch bei Kimko reguläre Klassenarbeiten auf dem Stundenplan, in denen dann das Gelernte abgefragt wird und die, zusammen mit den Projekten, in die Zeugnisnote einfließen. Doch auch wenn Kimko vor allem zeitlich anspruchsvoller ist als andere Fächer und auch mal die Freizeit geopfert werden muss, um Fotos zu machen oder ein Theater zu besuchen, wünscht Julene sich sehr, dass es nach der 10. Klasse eine Fortsetzung dieses Profils gibt.

Minecraft im Unterricht

Ein weiteres Projekt von Anja Abele, vorgestellt im Rahmen von #mlab14.

Kaltes Wasser neue Medien

Geht es um die Frage, warum es so lange gedauert hat, bis das Themengebiet „Medien“ Einzug in den Schulalltag gefunden hat, sind sich die beiden Lehrerinnen einig: „Mediennutzung in der Schule ist generell ein bekanntes Problem. Es braucht immer Leute, die dahinter stehen und sagen ‚ja, ich probier das mal und spring halt ins kalte Wasser‘. Oft ist die Angst auch größer, dass da was nicht funktioniert.“ Inzwischen haben Lehrerinnen und Schüler gelernt, dass tatsächlich häufiger etwas nicht funktioniert – aber vermutlich können die Kimko-Pioniere diese Probleme besser lösen – und haben anscheinend auch noch Spaß dabei.


Creative Commons Lizenzvertrag Inhalte auf pb21.de stehen i.d.R. unter freier Lizenz (Informationen zur Weiterverwendung).
Der Artikel (Text) auf dieser Seite steht unter der CC BY 3.0 DE Lizenz. Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Cathrin Bott für pb21.de. Der Podcast steht unter der CC BY 3.0 DE Lizenz. Der Name des Urhebers soll wie folgt genannt werden: Jöran Muuß-Merholz für pb21.de. Podcast-Jingle steht unter der CC BY 3.0 Lizenz by twistedtools.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken finden sich direkt bei den Abbildungen.

Tessa hat im August 2013 ihr Lehramtsstudium mit den Unterrichtsfächern Mathematik und Sport an der Universität Hamburg abgeschlossen. Sie hat sich während des Studiums insbesondere mit alternativen Formen von Schule und Lernen auseinandergesetzt. Die Verbindung von Lernen und Digital gehörte zu ihren liebsten Themen, was im Experiment gipfelte, das Studium papierfrei und iPad-zentriert abzuschließen. Tessa beschäftigt sich nun ohne Uni und Schule weiter mit diesen Themen.

Kategorien: Bildung im digitalen Wandel, Podcasts, Porträts der Praxis, Positionen & Debatten, Praxis & Projekte Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , ,