#pb21-WebTalk – ununi.TV – Bildungsfernsehen 2.0 oder ein Prototyp für Open Education?

Banner der Open Education Week via www.openeducationweek.org unter CC BY 4.0.

Banner der Open Education Week via www.openeducationweek.org unter CC BY 4.0.

#pb21-WebTalk am 12.03.2014, 16.00 Uhr

Anlässlich der weltweiten Open Education Week 2014 nehmen wir ununi.TV unter die Lupe. Auf der Video-Plattform finden täglich Inputs und Diskussionen über Live-Video statt, derzeit unter anderem eine Reihe „OpenEd“. ununi.TV wird häufig als Prototyp für Open Education im deutschsprachigen Internet gesehen. Was ist „open“ an dieser Form des Lernens? Und inwiefern ist es „Education“, Gesprächsvideo ins Internet zu senden? Das fragen wir Anja C. Wagner, Gründerin von ununi.TV, und Markus Deimann, Koordinator der Open-Ed-Reihe.

Open Education Week

Vom 10. bis 15. März findet die Open Education Week (OEW) 2014 statt. Weltweit finden dann Aktivitäten, online und offline, statt, die von jeder interessierten Person oder Institution angeboten werden können. Das Bündel von Veröffentlichungen und Veranstaltungen soll das Thema Open Education stärker in das öffentliche Interesse rücken. Die OEW wird vom OpenCourseWare Consortium koordiniert.

Auf Twitter wird unter dem Hashtag #openeducationwk diskutiert.

Markus Deimann und Anja C. Wagner. Fotos nicht unter freier Lizenz.

Markus Deimann und Anja C. Wagner. Fotos privat, nicht unter freier Lizenz.

 Die Beteiligten

  • Anja C. Wagner ist Initiatorin & Netzwerk-Dirigentin von ununi.TV und forscht u.a. zu Open Education fern des bildungsüblichen Mainstreams. Weitere Infos unter http://acwagner.info

  • Markus Deimann ist Akademischer Rat an der FernUniversität in Hagen, lehrt und forscht zu den Themen Open Education und Bildungstheorie.

  • Moderation: Jöran Muuß-Merholz, pb21.de

Die Form: Vortrag und Diskussion

Teilnehmende sehen und hören zunächst ca. 20 Minuten Vortrag mit Folien. Anschließend können Fragen gestellt und eigene Erfahrungen diskutiert werden. Nach 50-60 Minuten endet der WebTalk. Das Video steht anschließend – wie alle bisherigen WebTalks – als Aufzeichnung zur Verfügung.

Die Technik: Ganz einfach!

Der Online-Vortrag ist ohne vorherige Registrierung und ohne zusätzliche Software zugänglich. (Der Browser muss nur über ein aktuelles Flash-Plug-In verfügen. Für mobile Geräte sind Apps für Android, iOS und Blackberry verfügbar.) Webcam oder Headset sind nicht notwendig, da Fragen und Kommentare per Textchat eingebracht werden. Auch besondere technische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Den Link zum WebTalk-Raum finden Sie fünf Minuten vor Beginn am Anfang dieses Artikels.

Nie mehr einen #pb21-WebTalk verpassen? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Der Termin: Bitte vormerken!

Donnerstag, 12.3.2014, 16.00 Uhr
Abonnieren Sie gleich den #pb21-Kalender (ics) oder laden Sie den Termin des aktuellen WebTalks herunter.


Creative Commons Lizenzvertrag Inhalte auf pb21.de stehen i.d.R. unter freier Lizenz (Informationen zur Weiterverwendung).
Der Artikel (Text) auf dieser Seite steht unter der CC BY 3.0 DE Lizenz. Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Jöran Muuß-Merholz für pb21.de.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken finden sich direkt bei den Abbildungen.

Jöran ist Diplom-Pädagoge und freiberuflich in verschiedenen Bildungsbereichen aktiv. Am liebsten mag er Schnittmengen aus 1. Bildung / Lernen, 2. Medien / Kommunikation und 3. Management / Organisation.

Kategorien: Bildung im digitalen Wandel, Positionen & Debatten, Schwerpunkt OER, Webtalk Schlagworte: , , , , , , , , ,