Maria-Christina Nimmerfroh

Maria-Christina Nimmerfroh
Dipl.-Psychologin Maria-Christina Nimmerfroh ist tätig als Fachjournalistin für IT und Medien, als Dozentin in der politischen Erwachsenenbildung und als Lehrbeauftragte an Hochschulen. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Bereich Marketing/Öffentlichkeitsarbeit für Non-Profit-Organisationen, Organisationsentwicklung, Hochschuldidaktik und Wirtschaftspsychologie, insbesondere Markt- und Konsumpsychologie. Im Bereich Online-Lernen ist sie seit 1998 unterwegs und bildet auch selbst Online-Seminarleiter aus. Aktuell hat Maria-Christina Nimmerfroh Lehraufträge an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg am Fachbereich Wirtschaft und an der Bonner Akademie inne und führt für politische Stiftungen Online- und Präsenzseminare durch.

Website: http://www.nimmerfroh.de


Beiträge von Maria-Christina Nimmerfroh

Mindmaps – Online-Tools im Seminar einsetzen

Strukturieren, Ideen sammeln, Wissen hervorholen, Zusammenhänge deutlich machen – Mindmapping steht in dem Ruf, das Schweizer Messer unter den Kreativitäts- und Visualisierungswerkzeugen zu sein. Die Varianten auf Papier und Flipchart sind hinlänglich bekannt und erprobt, doch bieten die Mindmap-Tools im

Kategorien: Artikel, Dienste & Werkzeuge, Sonstiges, Video Schlagworte: , , , , , ,

Marketing im Web 2.0 für Bildungsanbieter – das erste #pb21-E-book

Alles rund um Social Media für Bildungsanbieter finden Sie in einem #pb21-E-book Marketing im Web 2.0 für Bildungsanbieter zum freien Download. Von Konzept und Zielgruppendefinition über die Förderung von Beteiligung in Sozialen Netzwerken bis hin zur Erfolgsmessung erfahren Sie kompakt

Kategorien: Dienste & Werkzeuge, E-book, OER und Material, Soziale Netzwerke & Communities Schlagworte: , , , , , , , ,

Bringt es wirklich was? Erfolgsmessung von Social Media-Aktivitäten

Marketing im Web 2.0 – 4. Teil Hoch die Tassen: Social Media-Aktive feiern gerne den 100. Twitter-Follower oder den 200. Gefällt mir-Klick – und das tägliche Schielen auf die magischen Zahlen gehört in vielen Teams zur Morgenroutine. Doch werden da

Kategorien: Artikel, Dienste & Werkzeuge, Soziale Netzwerke & Communities Schlagworte: , , , , , , , , , , , ,

Damit auch einer kommt: Marketing für Social Media-Aktivitäten

Marketing im Web 2.0 – Teil 3 Hilfe! Wir machen (mit großem Aufwand) Social Media und keiner merkt’s Das Konzept steht, die Aktiven haben tolle Ideen für Inhalte, die Anzahl der Tweets und Statusmeldungen lässt sich wirklich sehen – aber

Kategorien: Artikel, Dienste & Werkzeuge, Soziale Netzwerke & Communities Schlagworte: , , , , , , , ,

Hallo? Ist da wer? Beteiligung auf Social Media-Auftritten fördern

Marketing im Web 2.0 – Teil 2 Ein Trost für vereinsamte Statusmeldungen Einfach nur jeden Tag oder jeden zweiten eine Statusmeldung absetzen reicht noch nicht aus, um hunderte von Kommentaren hervorzurufen. Gerade der Anfang im Social Web ist für etablierte

Kategorien: Artikel, Dienste & Werkzeuge, Soziale Netzwerke & Communities Schlagworte: , , , , , ,

Ziele, Zielgruppen – Wie entwickle ich ein Konzept für meinen Social Media Auftritt?

Marketing im Web 2.0 – Teil 1 Einen Account bei Facebook, Twitter oder Google+ anzulegen ist nicht schwer – ihn erfolgreich zu betreiben, schon. Gerade weil die Ressourcen für die Social Media-Aktivitäten oft begrenzt sind, ist eine genaue Planung der

Kategorien: Artikel, Dienste & Werkzeuge, Soziale Netzwerke & Communities Schlagworte: , , , , , , , ,

Marketing im Web 2.0

Vierteilige Reihe und ein WebTalk rund um Social Media für Bildungsanbieter Die Aufzeichnung des WebTalks vom 23.11.2012 finden Sie unten im Artikel. Das Web 2.0 folgt seinen eigenen Regeln: Die Inhalte kommen noch schneller als im „normalen“ Internet, die Nutzer

Kategorien: Artikel, Dienste & Werkzeuge, Soziale Netzwerke & Communities, Webtalk Schlagworte: , , , , , , , , ,

Voice your Thoughts!

Studierende gründen politisches Dialog-Projekt mit Ziel „gemeinsam, kritisch und verständlich“ zu sein „Voice your Thoughts“ heißt ein neues Projekt aus Düsseldorf. Es wird ein Blog von Studierenden für junge Leute werden und ist zum Winter-Semesterbeginn 2012 gestartet. Der Initiator David

Kategorien: Artikel, Porträts der Praxis Schlagworte: , , , ,

Gehaltvolle Blasen: Comics und Cartoons selber machen – Teil II

Digitale Helferlein für Lehrende und Lernende Wie in Teil I dieser Artikelreihe gezeigt können Cartoons und Comics auf vielfältige Weise in der Bildungsarbeit genutzt werden. Zum Thema „EduComics – Wie man Comics und Cartoons in der Bildungsarbeit einsetzt” gibt es

Kategorien: Artikel, Dienste & Werkzeuge, Sonstiges Schlagworte: , , , ,

Gehaltvolle Blasen: Comics und Cartoons selber machen – Teil I

Ein Überblick über Instrumente für kreative Bildungsarbeit Comics sind schon lange nicht mehr nur für Kinder, aber in der Bildungsarbeit kommen sie trotzdem selten vor. Unser Vorschlag: Lassen Sie Ihre Teilnehmer doch mal selber machen. Beim Texten von Cartoons muss

Kategorien: Artikel, Dienste & Werkzeuge, Sonstiges Schlagworte: , , , ,