Ein eigenes E-book veröffentlichen – Teil I: Die Produktion

Tablets von Martin Voltri unter CC BY 2.0

Foto „Tablets“ von Martin Voltri unter CC BY 2.0 Lizenz.

In 10 Schritten mit (kosten-)freier Software zum eigenen E-book

Gut 550 Jahre nach Gutenbergs erstem Buchdruck werden die Gesetze der Buchwelt erneut revolutioniert. In Zeiten von Internet und E-book-Readern kann jeder Mensch selbst zum Verleger werden. Nicht nur Websites, auch (elektronische) Bücher können ohne Kosten veröffentlicht werden, ohne dass man auf einen Verlag angewiesen wäre. Über riesige elektronische Bibliotheken und Buchhandlungen lassen sich potentiell Millionen von Menschen erreichen. Soweit die Theorie. Doch wie einfach ist das tatsächlich in der Praxis? Und wie vertragen sich offene und kostenlose Inhalte mit den gängigen Standards und Stores? Unser #pb21-Experiment: Wir versuchen, ein E-book unter freier Lizenz, kostenlos und mit möglichst offenen Standards über die großen E-book-Stores in die Welt zu bringen. In Teil 1 zeigen wir, was Sie bei der Erstellung beachten sollten und geben Ihnen eine Anleitung in 10 Schritten. In Teil II unserer Artikelreihe prüfen wir dann, wie sich unsere Ansprüche und die Bedingungen der großen Stores von Amazon, Apple und Google miteinander vertragen.
Weiterlesen ›

Kategorien: Artikel, Dienste & Werkzeuge, Sonstiges Schlagworte: , , , , , Keine Kommentare ↓

Mozilla Popcorn Maker – Web-Videos bereichern, remixen und teilen

Foto von o5com unter CC BY 2.0.

Foto von o5com unter CC BY 2.0.

Um vom Maiskorn zum Popcorn zu kommen sind ein paar kleine aber entscheidende Schritte nötig (Hitze, Öl, Salz oder Zucker). Ganz ähnlich verhält es sich mit Web-Videos – also Videos, die bereits auf Plattformen wie YouTube oder Vimeo hochgeladen wurden. Typisches Problem: Ein Video, das für den Einsatz in individuellen Bildungskontexten geeignet sein könnte, erzählt leider nur die Hälfte der Geschichte oder wird vielleicht an den entscheidenden Stellen nicht deutlich genug. Um im Bild zu bleiben: Das Web-Video bleibt ein Maiskorn, während alle auf Popcorn warten.

Mit Hilfe des Mozilla-Projektes Popcorn können Web-Videos mit dem Internet verlinkt und vermischt werden können. Wir stellen die Funktionsweise des Popcorn Makers vor und zeigen die Arbeit damit anhand eines konkreten Beispiels in einem Video. Außerdem stellen wir Ihnen vier Ideen zum Einsatz im Seminar vor.
Weiterlesen ›

Kategorien: Artikel, Dienste & Werkzeuge, Web-Video & Livestreaming Schlagworte: , , , , , , , Keine Kommentare ↓

Methodos – Abitur ohne Schule – aber mit Internet?

Ein #pb21-Interview mit Simon Valentin und Alia Ciobanu zur Arbeitsorganisation im Projekt „methodos“

methodos in 3 Minuten erklärt
Alia Ciobanu im #pb21-Interview

In Freiburg meldeten sich Schüler von der Regelschule ab, um sich jenseits der Schule und komplett selbstorganisiert auf das Abitur vorzubereiten. Jetzt hat eine der bisherigen Abiturientinnen ein Buch über methodos geschrieben. pb21.de hat das zum Anlass genommen nachzufragen, inwiefern die methodos-Lernenden digitale Werkzeuge für ihre Arbeit nutzen.

pb21.de: Aus „normalen“ Schulen hört man häufig die Klagen der Schülerinnen und Schüler, dass sie so wenig mit digitalen Hilfsmitteln arbeiten. Bei methodos können Sie selber bestimmen, welcher Werkzeuge Sie nutzen. Führt das nun ganz viel Internet und Computer in Ihrer Arbeit?
Weiterlesen ›

Kategorien: Bildung im digitalen Wandel, Text-Interview, Video Schlagworte: , , , 2 Kommentare ↓

Mindmaps – Online-Tools im Seminar einsetzen

Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz).

Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz).

Strukturieren, Ideen sammeln, Wissen hervorholen, Zusammenhänge deutlich machen – Mindmapping steht in dem Ruf, das Schweizer Messer unter den Kreativitäts- und Visualisierungswerkzeugen zu sein. Die Varianten auf Papier und Flipchart sind hinlänglich bekannt und erprobt, doch bieten die Mindmap-Tools im Web noch ein bisschen mehr als nur ein Abbild des Geschehens auf Papier. Online-Zusammenarbeit, Weiterverwendung als Präsentation, Veröffentlichung und die Einbindung beliebig vieler weiterer Informationen sind die zentralen Vorteile der Web-Tools gegenüber dem Papier. Im Artikel werden drei Web-Tools vorgestellt und bewertet und Einsatzmöglichkeiten für die Bildungsarbeit aufgezeigt. Außerdem stellen wir den Dienst mindmeister in einem Video vor.
Weiterlesen ›

Kategorien: Artikel, Dienste & Werkzeuge, Sonstiges, Video Schlagworte: , , , , , , 1 Kommentar ↓

Webschau Februar 2013

Grafik „Webschau“ von Ralf Appelt für pb21.de unter <a title="Zum Lizenztext" href="https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/">CC BY 3.0 DE</a>.

Grafik „Webschau“ von Ralf Appelt für pb21.de unter CC BY 3.0 DE.

Die Webschau im Februar beschäftigt sich gleich zweifach mit der laufenden Sexismusdebatte: In den Lesetipps haben wir einen Überblick über die Diskussionim Netz zusammengestellt, in der Debatte geht es um das Inhaltliche. Weitere Themen sind der peerblog, Social Media und die Rüstungsindustrie sowie die neue Bildersuche bei Google.

Lesetipps

Die Lesetipps sollen diesmal dabei helfen, einen Überblick darüber zu bekommen, wie sich die aktuelle Debatte um Sexismus im Alltag im Netz niederschlägt:
Weiterlesen ›

Kategorien: #pb21-Webschau, Dienste & Werkzeuge Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , Keine Kommentare ↓

#pb21-aktuell: Diskussion um „Medienverbote“

Foto „Handy verboten“ von Jöran Muuß-Merholz unter <a title="Zum Lizenztext" href="https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/">CC BY 3.0</a>.

Foto „Handy verboten“ von Jöran Muuß-Merholz unter CC BY 3.0.

Mitte Januar veröffentlichten wir auf pb21.de einen Podcast, in dem Schulleitung, Eltern- und Schülervertretung einer Husumer Schule diskutierten, ob ein generelles Verbot von digitalen Medien für Schülerinnen und Schüler in der Schule sinnvoll sei. In den letzten Tagen hat sich im Kommentarbereich des Artikels eine intensive Diskussion dazu entwickelt, auf die wir Sie hinweisen möchten. Sie sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen! Zum Artikel / zu den Kommentaren …
Weiterlesen ›

Kategorien: Bildung im digitalen Wandel, Notiz Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Tagungsdokumentation mit Web 2.0

Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz).

Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz).

Vier Praxisbeispiele von den Bensberger Gesprächen 2013

Was kommt dabei heraus, wenn man Tagungsteilnehmende bittet, Ihre Eindrücke kreativ im Internet zu dokumentieren? Bei den Bensberger Gesprächen haben die #pb21-Autoren Anselm Sellen, Guido Brombach und Karsten Lucke die Teilnehmenden als “Social Media Berater” begleitet. In diesem Artikel stellt Guido Brombach die Erfahrungen und die Ergebnisse der Teilnehmenden vor. Die vier genutzten Dienste sind sämtlich schon einzeln auf pb21.de vorgestellt worden: Comic Life, Prezi, Google Drive, Wallwisher.
Weiterlesen ›

Kategorien: Artikel, Dienste & Werkzeuge, Sonstiges Schlagworte: , , , , , , , Keine Kommentare ↓

Sieben Werkzeuge des Web 2.0 im Politikunterricht

Unterricht mit dem Web 2.0. Foto von Simon Schulz unter CC BY 3.0.

Unterricht mit dem Web 2.0. Foto von Simon Schulz unter CC BY 3.0.

#pb21-Interview über Europakunde auf neuen Wegen

Web 2.0 Tools als Werkzeuge im Schulunterricht – das ist meistens noch immer direkt damit verbunden, dass das Web 2.0 auch Thema des Unterrichts ist. Der (angehende) Lehrer Simon Schulz hat sich weiter vorgewagt: Er hat gleich sieben Werkzeuge aus dem Web 2.0 im Gemeinschaftskundeunterricht eingesetzt, seine Unterrichtseinheit zum Thema Europäische Union dokumentiert und evaluiert. Und als wäre das nicht genug, hat der Unterricht auch noch bilingual stattgefunden. Kann das funktionieren?

Im #pb21-Interview berichtet Simon Schulz von Technik- und Disziplinproblemen, über die Förderung von Methoden- und  Urteilskompetenz, über bildungsplankonforme Themensetzung und das überraschende Feedback der Schülerinnen und Schüler. Außerdem bieten wir eine Zusammenfassung seiner Arbeit zum Download und eine Übersicht über die sieben Tools, die zum Einsatz kamen.
Weiterlesen ›

Kategorien: Dienste & Werkzeuge, Sonstiges, Text-Interview Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , Keine Kommentare ↓

#pb21-WebTalk „Hackasaurus“

Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz).

Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz).

Am 24.01.2013 (Donnerstag) um 14.00 Uhr laden wir zum ersten #pb21-WebTalk mit Live-Schaltung nach Südamerika. Wir stellen das kostenlose Webtool Hackasaurus vor, mit dem jeder beliebige Webseiten „hacken“ kann. Schon vorab können Sie sich in diesem Artikel ein Bild vom Hackasaurus machen.

Am Donnerstag stellen unsere Autoren Ihnen das Tool und die Einsatzmöglichkeiten in der Bildungsarbeit vor, und wir diskutieren mit Michelle Thorne, die für die Mozilla-Stiftung, die Schöpfer des Hackasaurus, arbeitet. Michelle wird aus Buenos Aires zugeschaltet sein.

Die Aufzeichnung

Weiterlesen ›

Kategorien: Dienste & Werkzeuge, pb21-Webtalks, Sonstiges, Webtalk Schlagworte: , , , , , , , , , 1 Kommentar ↓

Websites hacken in der Bildung? Einfach und ungefährlich mit „Hackasaurus“

Hacker – sind das nicht die, die in die Computer anderer Menschen eindringen, im Internet Websites manipulieren oder gleich ganz kaputt machen? Darüber lässt sich streiten, aber klar ist: Das subversive und fachkundige Vorgehen von Hackern übt eine gewisse Faszination (nicht nur) auf Jugendliche aus.

Jetzt hält „Hacken“ auch Einzug in die Bildungsarbeit. Das Web-Tool Hackasaurus ermöglicht die Veränderung von Web-Inhalten – ohne dass besondere Vorkenntnisse nötig sind. Im Folgenden wird erklärt, wie der Hackasaurus funktioniert. Anschließend werden praktische  Einsatzmöglichkeiten in der Bildungsarbeit vorgestellt.

#pb21-WebTalk: Am 24.01.2013 (Donnerstag) um 14.00 Uhr sprechen wir an dieser Stelle mit den Autoren dieses Artikels und mit Michelle Thorne von der Mozilla-Foundation über den Hackasaurus. Details …

Weiterlesen ›

Kategorien: Artikel, Dienste & Werkzeuge, Video Schlagworte: , , , , , , , 8 Kommentare ↓