Beiträge getaggt mit Lernen

Die Bildung und das Netz – Lernen im digitalen Klimawandel

Foto „Gorfou sauteur MHNT“ (zugeschnitten) von Didier Descouens unter CC BY SA 3.0 via Wikimedia Commons

Foto „Gorfou sauteur MHNT“ (zugeschnitten) von Didier Descouens unter CC BY SA 3.0

#pb21-Artikelreihe von Martin Lindner

Der digitale Wandel ist keine Revolution für die Bildung – jedenfalls keine, die über Nacht die Verhältnisse auf den Kopf stellt. Wir haben es vielmehr mit einem digitalen Klimawandel zu tun, der die gletscherartigen Bildungsinstitutionen jeden Tag ein Stück mehr aufweicht.

Was passiert mit Schulen und Hochschulen, mit Bildung und Lernen, mit Zertifikaten und Communities? Martin Lindner richtet den Blick auf die längerfristigen Veränderung. Der pb21-Autor gibt in sechs Essays Antworten auf die grundlegenden Fragen zum Thema.

Dieses Interview ist am Ende des Artikels auch als Podcast verfügbar.

Was meint „Digitaler Klimawandel“? Martin Lindner im Gespräch mit Jöran Muuß-Merholz


Mehr >

Bildung im digitalen Wandel, Podcasts, Video

PB043: Kinderzimmerprogrammierer gesucht!

Im Gespräch mit Niklas Riekenbrauck und Maria Schröder. By Jöran Muuß-Merholz unter CC BY 4.0.

Im Gespräch mit Niklas Riekenbrauck und Maria Schröder. By Jöran Muuß-Merholz unter CC BY 4.0.

#pb21-Podcast mit Veranstalterin und Teilnehmer von „Jugend hackt“

Wer als Jugendlicher viel Zeit tüftelnd und programmierend vor dem Computer verbringt, bekommt dafür selten Anerkennung aus seinem Umfeld. Mitschüler schauen ihn / sie oft schräg und meistens gar nicht an. Eltern fordern häufig, dass man „auch mal was anderes machen“ solle. Und Pädagog/innen verstehen in der Regel gar nicht, worum es eigentlich geht. Bei „Jugend hackt“ treffen solche junge Hacker und Haecksen Gleichgesinnte. Sie entwickeln gemeinsame Projekte und erleben „welchen Schatz sie unter ihren Fingern haben.“
Projektleiterin Maria Schröder und Teilnehmer Niklas Riekenbrauck berichten im Gespräch mit Jöran Muuß-Merholz von ihren Erfahrungen und den Plänen für „Jugend hackt 2014“.

Podcast mit iTunes abonnieren Podcast abonnieren

Mehr >

Bildung im digitalen Wandel, Netzwelt & Netzkultur, Podcasts, Porträts der Praxis, Positionen & Debatten, Praxis & Projekte

PB040: Lernen mit Wikis

Mandy Schütze und Nando Stöcklin. Foto unter CC BY 4.0 by Jöran Muuß-Merholz

Mandy Schütze und Nando Stöcklin. Foto unter CC BY 4.0 by Jöran Muuß-Merholz

#pb21-Podcast mit Mandy Schütze und Nando Stöcklin

Wikis und Lernen – die Anfänge sind schon zehn Jahre alt. Aber wie sieht es heute aus? Mandy Schütze und Nando Stöcklin sprechen mit Jöran Muuß-Merholz über die Entwicklungen und Besonderheiten vom Lernen mit Wikis.

Podcast mit iTunes abonnieren Podcast abonnieren

Mehr >

Bildung im digitalen Wandel, Podcasts, Positionen & Debatten
Podcast

PB036: Bloggen und Tanzen als Schulfach

Foto by Anja Abele, nicht unter freier Lizenz.

Foto by Anja Abele, nicht unter freier Lizenz.

#pb21-Podcast zum Kunstprofil intermediale Kommunikation – Kimko

Bloggen, Photoshop, Tanzen und Theater. Klingt mehr nach kreativer Freizeitbeschäftigungen als nach langweiligem Schulalltag? Nicht am Friedrich-Schiller-Gymnasium in Marbach a.N. Seit dem Schuljahr 2013/2014 gibt es hier ein neues Profilfach: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation (kurz: Kimko) soll eine Alternative zu den sprachlichen und naturwissenschaftlichen Profilen bieten. Gleichzeitig soll damit die stetig steigende Präsenz der Medien im Alltag der Schüler/innen aufgegriffen werden. Was genau hinter Kimko steckt und wie die Schüler das neue Fach wahrnehmen, hat Jöran Muuß-Merholz im Gespräch mit der Schülerin Julene Jäger, 8. Klasse, sowie den beiden Kimko-Lehrerinnen Judith Müller und Anja Abele herausgefunden.

Podcast mit iTunes abonnieren Podcast abonnieren

Mehr >

Bildung im digitalen Wandel, Podcasts, Porträts der Praxis, Positionen & Debatten, Praxis & Projekte
#pb21 Podcast

PB014: Interview mit Philipp Schmidt zu OER und der Peer 2 Peer University (P2PU)

Philipp Schmidt 2013 in Berlin - Foto unter CC-by by Jöran Muuß-Merholz

ein #pb21-Podcast

Philipp Schmidt ist der wohl weltweit bekannteste deutschsprachige Akteur der Open-Education-Bewegung. Für pb21.de hat Jöran Muuß-Merholz sich mit ihm für die Aufzeichnung eines Podcasts getroffen. Im Gespräch erzählt Philipp Schmidt von der Entwicklung von Open Education im Allgemeinen und Open Educational Resources (OER) im Besonderen von 2001 bis 2013, beschreibt die Geschichte hinter der von ihm gegründeten Peer To Peer University und gibt seine Einschätzung zu aktuellen Entwicklungen auf internationaler Ebene. Außerdem ergründen wir, warum OER im deutschsprachigen Bereich eine vergleichsweise geringe Rolle spielt, ob Open Education zu einer großen Demokratisierung des Bildungswesens führen kann, wie der aktuelle Hype um riesige Online-Kurse (MOOCs) einzuschätzen ist und was sich von der Online-Spielewelt Minecraft lernen lässt. Mehr >

Bildung im digitalen Wandel, E-book, OER und Material, Podcasts