Der erste #pb21-Webvortrag

Anselm Sellen. Foto privat, nicht unter freier Lizenz.

Anselm Sellen. Foto privat, nicht unter freier Lizenz.

#pb21-Webvortrag mit Anselm Sellen, 23.02.2011, 16.00 Uhr 

Der Inhalt: Praxis der politischen Bildung

„think europe“ steht stellvertretend für die internationale Bildungsarbeit im Europa-Haus Marienberg. Ziel ist es Jugendliche aus der ganzen Welt zusammen zu bringen, zu vernetzen und gemeinsam mit ihnen ein Bewusstsein und Strategien für politische Partizipation zu entwickeln. Dienste des Web 2.0 wie Facebook, Twitter, YouTube sind dabei wichtige Werkzeuge vor, während und nach der Seminararbeit. Wie genau kann das aussehen? Was sind die Voraussetzungen? Welche Erfahrungen macht man als Erwachsenenbildner mit dem Web 2.0? Und vor allem: Was bringt das alles für die politische Bildung? Das sind die Leitfragen für den #pb21-Webvortrag mit Anselm Sellen.

Für alle die nicht live dabei sein konnten, steht hier die Aufzeichnung des Vortrags bereit.


Wir danken für die rege Beteiligung und die vielen Fragen im Chat. Mit hundert Teilnehmer hatten wir das Teilnehmerlimit erreicht – nächstes Mal buchen wir mehr Kapazität. Nun würde uns natürlich noch interessieren, wie Sie den Inhalte und das Format Webvortrag finden. Vielleicht haben Sie ja auch eine Anregung für weitere Themen oder Referenten? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung und Ideen als Kommentar!
Hier können Sie die Folien von Anselm Sellen als PDF herunterladen: pb21 – Webvortrag.

Der Referent: Ein erfahrener Praktiker

Anselm Sellen ist als Pädagogischer Mitarbeiter in der internationalen Begegnungsstätte Europa-Haus Marienberg tätig. Er ist dort verantwortlich für Seminarkonzeption, -organisation und -durchführung. In den letzten 1 ½ Jahren hat er die Vielfalt der Social Media für das Europa-Haus als Institution und den Seminarbetrieb nutzbar gemacht.

Gesprächspartner von Anselm Sellen werden Guido Brombach und Jöran Muuß-Merholz sein, die vielfältige Erfahrungen mit Social Media in der politischen Erwachsenenbildung gesammelt haben.

Die Form: Vortrag und Diskussion

Teilnehmende sehen und hören zunächst ca. 20 Minuten Vortrag mit Folien. Anschließend können Fragen gestellt und eigene Erfahrungen diskutiert werden.

Die Technik: Ganz einfach!

Der Online-Vortrag ist ohne vorherige Registrierung und ohne zusätzliche Software zugänglich. (Der Browser muss nur über ein aktuelles Flash-Plug-In verfügen.) Fragen und Kommentare können per Textchat eingebracht werden. Auf Wunsch können Teilnehmende auch per Webcam zugeschaltet werden. Technische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Der Termin: Bitte vormerken!

23.2.2011, 16.00 Uhr auf www.pb21.de


Creative Commons Lizenzvertrag Inhalte auf pb21.de stehen i.d.R. unter freier Lizenz (Informationen zur Weiterverwendung).
Der Artikel (Text) auf dieser Seite steht unter der CC BY 3.0 DE Lizenz. Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Jöran Muuß-Merholz für pb21.de.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken finden sich direkt bei den Abbildungen.

Jöran ist Diplom-Pädagoge und freiberuflich in verschiedenen Bildungsbereichen aktiv. Am liebsten mag er Schnittmengen aus 1. Bildung / Lernen, 2. Medien / Kommunikation und 3. Management / Organisation.

Kategorien: Notiz, pb21-Webtalks, Porträts der Praxis, Webtalk Schlagworte: , , , , , , , , , ,