Aufforderung zum Remix!

Foto „Mixtape“ von <a title="Zum flickr-Profil" href="http://www.flickr.com/photos/tekkebln/">tekke</a> unter <a title="Zum Lizenztext" href="http://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/">CC BY ND 2.0</a>.

Foto „Mixtape“ von tekke unter CC BY ND 2.0.

Was man mit unseren 8×8-Videos anstellen könnte.

Machen Sie was draus! Erstellen Sie doch einfach einmal etwas Neues unserer 8×8 Videos. Da die Videos der 8×8-Reihe unter einer freien Lizenz stehen, können Sie einen eigenen Remix der Videos erstellen. Beispielsweise können Sie Videoausschnitte in Präsentationen einfügen, eigene Videos zu einem Thema um Zitate oder Interviews ergänzen und vieles mehr. Ein Remix entsteht immer dann, wenn unterschiedliche Inhalte neu zusammengefügt werden. Hierzu finden Sie in diesem Artikel eine kleine Anleitung zum Remix.

Hintergrund

Inhalte, die unter einer CC-BY-Lizenz veröffentlicht sind, bieten die Möglichkeit, diese Inhalte zu vervielfältigen und zu verbreiten. Darüber hinaus erlaubt die Lizenz es,  diese Inhalte zu bearbeiten und mit anderen Inhalten zu einem Remix zu formen (weitere Informationen zur Weiterverwendung der pb21-Inhalte). Bevor Sie mit der Bearbeitung beginnen, sollten Sie bedenken, dass die freie Lizenz das Urheberrecht regelt, nicht aber die Persönlichkeitsrechte der im Video vorkommenden Personen außer Kraft setzt. Das bedeutet: Parodien, Verunglimpfungen oder ähnliches dürfen nur mit dem Einverständnis der abgebildeten Personen erstellt werden. (Details dazu bietet ein Artikel von Wikimedia Commons, leider derzeit nur auf Englisch.)

Remix – wie geht das konkret?

YouTube bietet die Möglichkeit, Videos unter einer CC-BY-Lizenz direkt auf YouTube mit dem Video-Editor zu bearbeiten, zu veröffentlichen und auch herunterzuladen. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

1. YouTube Account

Um den Editor nutzen zu können, benötigen Sie einen YouTube-Account. Falls Sie also noch keinen Account haben, müssen Sie sich vorab bei YouTube bzw. Google (YouTube gehört ja zu Google) registrieren.

2. Video auswählen

So finden Sie den Editor-Button… Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz).

So finden Sie den Editor-Button… Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz).

Suchen Sie das Video Ihrer Wahl und vergewissern Sie sich, dass es unter einer freien Lizenz steht. Die Angaben dazu finden Sie in der Videobeschreibung unter Info, wenn Sie auf mehr anzeigen klicken.

Klicken Sie auf den Button Remix dieses Videos erstellen (nur bei CC-lizenzierten Videos verfügbar) und dann öffnet sich das Video im Editor. Nun können Sie das Video bearbeiten oder herunterladen.

3.A. Video herunterladen

So finden Sie die Download-Möglichkeit … Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz).

So finden Sie die Download-Möglichkeit … Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz).

Es gibt keine  Möglichkeit, CC-BY-Videos von YouTube direkt herunterzuladen. Mit einem kleinen Umweg geht es aber. Natürlich kann man Download-Tools benutzen, Hinweise zur Nutzung finden Sie im Artikel Lernen mit YouTube & Co Teil III – Wie kann ich Videos für ein Seminar herunterladen? Und darf ich das?. Benennen Sie das neue Projekt bzw. Video im oberen Fenster. Dann müssen Sie zunächst das Video veröffentlichen, dazu klicken Sie rechts auf den Button Veröffentlichen. Das Video wird dadurch Ihren Videos im Videomanager hinzugefügt. Sie können nun die Einstellungen des Videos anpassen und es z.B. auf den Modus privat oder nicht gelistet stellen. Außerdem können Sie nun unter dem kleinen Dropdownmenü den Punkt Video herunterladen auswählen. Anschließend können Sie dann offline Ihren Remix erstellen. (Bitte beachten Sie, dass auch die freie CC-BY-Lizenz Auflagen zu berücksichtigen sind.)

3.B. Video online bearbeiten

Sie können auch direkt im Editor ein Remix erstellen. Benennen Sie im oberen Feld das Projekt bzw. Video. Unten in der Timeline können Sie Video- und Audioclips hinzufügen und bearbeiten. Die Ansicht der Timeline können Sie unten rechts vergrößern oder verkleinern. Außerdem haben Sie die Möglichkeit weitere Inhalte hinzuzufügen wie z.B. weitere CC-Videos, Fotos, Musik, Überblenden oder Text.

So finden Sie den Editor-Button… Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz).

So finden Sie den Editor-Button… Screenshot (fällt nicht unter eine freie Lizenz).

Wenn Sie in der Timeline einen Clip ausgewählt haben, dann öffnet sich ein Einstellungsmenü mit weiteren Funktionen. Sie können bei der Schnellkorrektur z.B. die Helligkeit und den Kontrast einstellen, unter Filter einige Effekte auswählen, Text direkt dem Clip hinzufügen und anpassen oder die Audiolautstärke regulieren.

Wenn Sie mit dem Remix fertig sind, dann klicken Sie auf Veröffentlichen und das neue Video wird erstellt und Ihrem Video-Manager hinzugefügt. Die Quellvideos des Remixes werden automatisch unter Info in der Videobeschreibung aufgeführt.

Fertig!

Es ist also gar nicht kompliziert einen Remix zu erstellen. Vielleicht habe Sie ja Lust bekommen sich jetzt auch an einem Remix zu versuchen. Schreiben Sie gerne Ihre Ergebnisse, Ergänzungen, Hinweise oder Fragen als Kommentar auf diesen Artikel. Außerdem sind wir sehr neugierig, was aus den Videos gemacht wird. Bitte lassen Sie uns von Weiterverarbeitungen wissen – über die Kommentare oder andere Kontaktmöglichkeiten.


Creative Commons Lizenzvertrag Inhalte auf pb21.de stehen i.d.R. unter freier Lizenz (Informationen zur Weiterverwendung).
Der Artikel (Text) auf dieser Seite steht unter der CC BY 3.0 DE Lizenz. Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Blanche Fabri für pb21.de.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken finden sich direkt bei den Abbildungen.

Freiberuflerin im Bereich Medien und Kommunikation, Dozentin in der Erwachsenenbildung insbesondere im Bereich politische Bildung, Web 2.0 und Videotraining, Producerin von (Web-)Videos und anderen Web 2.0 Inhalten.

Kategorien: Artikel, Schwerpunkt OER, Soziale Netzwerke & Communities Schlagworte: , , , , , , ,