About

Über #pb21

pb21.de ist ein Projekt der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) (bis Ende 2013 auch des DGB Bildungswerks).

Unser Ziel, unsere Inhalte

Wir wollen die Welt der politischen Bildung und die Welt des Web 2.0 ein Stück weit näher zueinander führen. Dafür stellen wir Werkzeuge und Dienste vor, mit denen Lernende und Lehrende die digitale Welt aktiv gestalten können. Wir berichten über Praxis, in denen das Web in die Arbeit von Organisationen und Projekten integriert wird – für die institutionelle Kommunikation, aber vor allem in Seminaren, Projekten und Unterricht. Wir führen Debatten über das Lernen angesichts des digitalen Wandels: Was ändert sich grundsätzlich? Wo entstehen neue Möglichkeiten für Partizipation und Mitgestaltung? Wie können bürgergesellschaftliche Akteure und Individuen das Web nutzen, um sich zu vernetzen und ihre Interessen aktiv zu vertreten? Seit 2012 bildet das Thema OER – Open Educational Resources einen besonderen Schwerpunkt unserer Arbeit.

Die Formen, die wir für unsere Inhalte nutzen, sind so vielfältig wie das Web selbst. Texte, Podcasts und Videos sind die Basis. Zusätzlich experimentieren wir mit neuen Formaten. Mit den #pb21-WebTalks haben wir seit Februar 2011 ein regelmäßiges Video-Format für interaktive Vorträge und Diskussionen.

Unsere Geschichte und unsere Zukunft

Phase 1 (2010)

Die Website startet anlässlich der Tagung „Web 2.0 in der politischen Bildung“, die vom 08.- 10.02.2010 in Hattingen stattfindet.

Phase 2 (2010–2013)

Im September 2010 startet die zweite Phase: Zum einen wird die Website nun kontinuierlich redaktionell betreut und berichtet regelmäßig von den Schnittstellen der Welt der politischen Bildung und der Welt des Internets. Außerdem gibt es einen internen Bereich der Website, den den Mitwirkenden am Programm „Web 2.0 in der Praxis der politischen Bildung“ vorbehalten ist. Hier finden Austausch und Coaching untereinander statt.

Phase 3 (2014)

Zum Jahresende 2013 endet die gemeinsame Trägerschaft von bpb und DGB Bildungswerk. Für die Umsetzung beauftragt die bpb weiterhin die Agentur J&K – Jöran und Konsorten, die das Projekt von Anfang an koordiniert hat. Im September 2014 bekommt die gesamte Website in technischer Hinsicht ein neues Fundament. Zahlreiche Artikel aus den vergangenen Jahren werden im Herbst komplett überarbeitet und erscheinen auf der neuen Plattform in aktualisierter Form.

Phase 4 (2015–2016)

Am 30.12.2014 endet die Arbeit auf pb21.de. Die von der bpb in den Projekten werkstatt.bpb.de und pb21.de initiierten Aktionen werden auf einer neuen Kollaborationsplattform zum Thema digitale Bildung gebündelt – und dann direkt auf bpb.de fortgeführt.

pb21.de wird bis voraussichtlich Ende 2016 im Archivmodus verfügbar bleiben.

Redaktion

Die Umsetzung von pb21.de liegt seit Projektbeginn in den Händen der Agentur J&K – Jöran und Konsorten unter der Leitung von Jöran Muuß-Merholz.

Erfahren Sie mehr:

  1. Lernen Sie unsere Redaktionsmitglieder und Autor/innen kennen.
  2. Lesen Sie unsere Redaktionsrichtlininen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

Die Entwicklung von #pb21 in Bildern

07.07.2010

06.05.2011

24.06.2011

29.07.2011

23.12.2011

28.12.2011

17.01.2012

29.06.2012

21.12.2012

27.12.2012

20.10.2013

09.12.2013


Creative Commons Lizenzvertrag Inhalte auf pb21.de stehen i.d.R. unter freier Lizenz (Informationen zur Weiterverwendung).
Der Artikel (Text) auf dieser Seite steht unter der CC BY 3.0 DE Lizenz. Der Name des Autors soll wie folgt genannt werden: Jöran Muuß-Merholz für pb21.de.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken finden sich direkt bei den Abbildungen.