Bildung von oben: Der techno-pädagogische Komplex

Google Auto auf der Teststrecke (2011) – Foto von <a title="zum Fundort auf Flickr" href="Google Auto auf der Teststrecke">Steve Jurvetson / Flickr</a> unter <a title="Details zur Lizenz" href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/">CC BY SA 2.0</a>.

Google Auto auf der Teststrecke (2011). Foto von Steve Jurvetson / Flickr unter CC BY SA 2.0.

Lernen im digitalen Klimawandel – Teil III

Jede Alltags-Technologie hat die Seite, dass etwas  „von oben“ eingerichtet wird, von Ingenieuren und Spezialisten, um es dann der Masse der  „Anwender“ und  „Nutzer“ in die Hand zu geben. Das gilt für Elektrizität, für Fernsehen/Radio/Print und für Computer. Es gilt auch für Autos und Individualverkehr: Zwar sitzt man da selbst am Steuer, aber in einer autogerecht umgebauten Lebenswelt, als Teil von geplanten und gesteuerten Verkehrsströmen. Die technische Zivilisation hat immer zwei Seiten: Steuerung von oben, Ermächtigung von unten. Das gehört zusammen. Inwiefern ist nun „Bildung“ auch eine solche Alltags-Technologie? Und was passiert, wenn der Bildungsapparat sich digitalisiert und vernetzt?
Weiterlesen ›

Kategorien: Artikel, Bildung im digitalen Wandel, Positionen & Debatten Schlagworte: , , , , , , , , Keine Kommentare ↓

Die 10 wichtigsten Fragen zu Bring-Your-Own-Device – BYOD

<em>BYOD</em> – Foto: Jöran Muuß-Merholz unter <a title="Informationen zur Lizenz" href="https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de">CC BY 4.0</a>.

BYOD. Foto: Jöran Muuß-Merholz unter CC BY 4.0.

Das private Laptop oder das Smartphone zum Lernen nutzen – das ist in kürzester Zeit an vielen Lernorten selbstverständlich geworden. Bring-Your-Own-Device (kurz: BYOD) ist der Fachbegriff für diesen Ansatz, der jetzt verstärkt auch in der Schule Beachtung findet. pb21.de bittet für die zehn wichtigsten Fragen zu BYOD zehn Expert/innen vor die Kamera.

BYOD als Trend

In der Hochschule ist BYOD weitestgehend selbstverständlich; auch in der außerschulischen Bildungsarbeit hat sich BYOD rasant verbreitet. Nun entdecken immer mehr Schulen das Thema für sich. Weiterlesen ›

Kategorien: Artikel, Bildung im digitalen Wandel, Dienste & Werkzeuge, Sonstiges Schlagworte: , , , , , , , , Keine Kommentare ↓

Ist Facebook in der Schule erlaubt oder verboten?

Schüler/innen sind auf Facebook, Lehrer/innen sind auf Facebook. Schulklassen haben Gruppen auf Facebook, Schulen haben Seiten auf Facebook. Aber was passiert, wenn Facebook tatsächlich zur schulischen Kommunikation eingesetzt wird?Infografik-Facebook-Verbot-V1.1. Tessa Moje unter <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/">CC BY 4.0</a>.Die Infografik kann in hoher Auflösung mit weißem Hintergrund als .jpg oder mit transparentem Hintergrund als .png heruntergeladen werden.

16 Bundesländern – 16 Regelungen

Nachdem in 2013 einige Medienberichte („Dürfen Lehrer und Schüler Freunde sein?“) für Wirbel sorgten, ist es 2014 wieder ruhiger geworden. Doch von klaren Verhältnissen ist man weit entfernt.
Weiterlesen ›

Kategorien: Artikel, Bildung im digitalen Wandel, Positionen & Debatten Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , 3 Kommentare ↓

Webschau August 2014

Grafik „Webschau“ von Ralf Appelt für pb21.de unter CC BY 3.0 DE.

Grafik „Webschau“ von Ralf Appelt für pb21.de unter CC BY 3.0 DE.

Darüber spricht das Netz …

Die Webschau im August berichtet über die Debatte um Edward Snowdens Zukunft, das netzpolitische Regierungsprogramm und eine Studie zum Kommunikationsverhalten von Kindern. Außerdem wagen wir einen ausführlichen Blick über den Tellerrand.

Was fehlt? Zwei Geburtstage! 30 Jahre E-Mail und zehn Jahre podcast:
„Das Internet hat eigentlich immer Geburtstag. Feiern wir darum die E-Mail, für die einen der Niedergang der Briefkultur, für die anderen die wichtigste Erfindung seit dem Faustkeil.“, so heise.de. Und zu podcasts fragt sich spiegel.de: „Zehn Jahre nach der Erfindung stecken Podcasts in der Nische fest. Warum eigentlich?“
Weiterlesen ›

Kategorien: #pb21-Webschau Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , Keine Kommentare ↓

„Bildung“ wird entbündelt: Wie das Netz das alte Spielfeld neu definiert

Man muss sich die Dorfkirchen um 1910 so ähnlich wie Internet-Funkmasten vorstellen, die den einzigen Zugang zur Bildung boten. Foto von <a title="Zum flickr-Profil" href="https://www.flickr.com/photos/mike_germany/243058196">Michael Freyermuth</a> unter <a title="Zum Lizenztext" href="CC%20BY SA 2.0">CC BY SA 2.0</a>.

Man muss sich die Dorfkirchen um 1910 so ähnlich wie Internet-Funkmasten vorstellen, die den einzigen Zugang zur Bildung boten. Foto von Michael Freyermuth unter CC BY SA 2.0.

Lernen im digitalen Klimawandel – Teil II

Das Netz verändert das Spielfeld, auf dem „Bildung“ stattfindet, in all den vielen verschiedenen Bedeutungen, die dieses Wort seit 150 Jahren bündelt. Nun ist nichts mehr selbstverständlich. Die Elemente brechen auseinander, und was sich neu bildet, hängt nicht zuletzt von uns selbst ab. Wir werden neu verhandeln müssen, was wir unter Bildung verstehen wollen. Dafür ist es nützlich, aus der neu gewonnenen Netz-Perspektive einen Blick zurück auf das zurückliegende Jahrhundert der „bürgerlichen Bildung“ zu werfen.

Mein Großvater hätte das Netz geliebt

Weiterlesen ›

Kategorien: Artikel, Bildung im digitalen Wandel, Positionen & Debatten Schlagworte: , , , , , , , Keine Kommentare ↓

CC-Lizenztextlesung – Juristen und Pädagogen erklären die Creative Commons Lizenzen

Rechtliches zu Apps. Foto von Jöran Muuß-Merholz unter CC BY 3.0 DE.

Rechtliches zu Apps. Foto von Jöran Muuß-Merholz unter CC BY 3.0 DE.

am 02.09.2014 in Berlin und im Livestream

Die Idee

Die Creative Commons Lizenzen sind in Deutschland der Standard für Bildungsmaterialien unter freier Lizenz. Die CC-Lizenzen sind einfach zu verstehen und anzuwenden – eigentlich. Auf den zweiten und dritten Blick ergeben sich viele Fragen, die oft nicht nur mit Creative Commons, sondern mit dem Urheberrecht und anderen juristischen Grundlagen zu tun haben.

Bei der ersten CC-Lizenztextlesung können alle Fragen rund um die freien Lizenzen gestellt werden. Zwei kompetenten Juristen beantworten sie. Wir lesen die Lizenzen vor, Absatz für Absatz – und zwar den entscheidenden Legalcode. Immer wenn jemand aus dem Publikum etwas nicht versteht oder eine Nachfrage hat, sagt er / sie das. Dann müssen die Juristen die Frage klären.

Die Aufzeichnung des Streams

WebTalk „Lizenztextlesung“ von pb21.de unter CC BY 3.0.

Hier finden Sie den Lizenztext zur Lesung.
Weiterlesen ›

Kategorien: Aktionen & Veranstaltungen, Formate, pb21-Webtalks, Schwerpunkt OER, Webtalk Schlagworte: , , , , , , , , , , , Keine Kommentare ↓

Gruppen-Bildung VII: Praxis-Beispiele

eine #pb21-Artikelreihe zum Einsatz von digitalen Gruppen für Klassen, Seminare und Projekte – Teil VII: Praxis-Beispiele

In dieser #pb21-Artikelreihe wurden die grundsätzlichen Möglichkeiten vorgestellt, in denen Gruppen-Funktionen im Bildungsbereich eingesetzt werden. Zum Abschluss stellen wir in einer Galerie einige interessante Praxis-Beispiele aus dem Bildungsbereich vor:
Weiterlesen ›

Kategorien: Artikel, Soziale Netzwerke & Communities, Uncategorized Schlagworte: , , , , Keine Kommentare ↓

Gruppen-Bildung VI: Soziale Netzwerke selber aufsetzen

Grafik von <a title="Zur Bildquelle" href="http://pixabay.com/en/social-social-media-internet-371649/">kropekk_pl</a> unter <a title="Zum Lizenztext" href="http://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/">CC0</a>.

Grafik von kropekk_pl unter CC0.

eine #pb21-Artikelreihe zum Einsatz von digitalen Gruppen für Klassen, Seminare und Projekte – Teil VI

Für viele Bildungseinrichtungen kommt es prinzipiell nicht in Frage, ihre Kommunikation unter das Dach kommerzieller Dienste wie Facebook oder Google unterzuordnen und damit auch ihre Lernenden an diese Dienste zu binden. Wer seine Kommunikationsstruktur möglichst unabhängig gestalten will, muss eine eigene Umgebung schaffen. Das ist durchaus möglich, wenn auch nicht ganz einfach.
Weiterlesen ›

Kategorien: Artikel, Soziale Netzwerke & Communities Schlagworte: , , , , , , Keine Kommentare ↓

Gruppen-Bildung V: Threema, Whatsapp & Co?

Grafik von <a title="Zur Bildquelle" href="http://pixabay.com/en/social-social-media-internet-371649/">kropekk_pl</a> unter <a title="Zum Lizenztext" href="http://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/">CC0</a>.

Grafik von kropekk_pl unter CC0.

eine #pb21-Artikelreihe zum Einsatz von digitalen Gruppen für Klassen, Seminare und Projekte – Teil V

Quizfrage: Welcher Internet-Dienst ist der bisher am schnellsten gewachsene Internetdienst überhaupt und hat in Deutschland mehr Nutzer als Facebook? Richtig, es ist WhatsApp – auch wenn seit der Übernahme durch Facebook immer mehr Menschen zur Alternative Threema wechseln. Selbstverständlich geht ein Phänomen dieser Größenordnung auch am Bildungsbereich nicht vorbei. In Teil V unserer Artikelreihe schauen wir daher, welche Messenger-Apps man für welchen Zweck am besten einsetzen kann.
Weiterlesen ›

Kategorien: Artikel, Soziale Netzwerke & Communities Schlagworte: , , , , , Keine Kommentare ↓

Gruppen-Bildung IV: WordPress mit BuddyPress zur Community ausbauen

Grafik von <a title="Zur Bildquelle" href="http://pixabay.com/en/social-social-media-internet-371649/">kropekk_pl</a> unter <a title="Zum Lizenztext" href="http://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/">CC0</a>.

Grafik von kropekk_pl unter CC0.

eine #pb21-Artikelreihe zum Einsatz von digitalen Gruppen für Klassen, Seminare und Projekte – Teil IV

Sich regelmäßig ändernde AGBs oder die fehlende flächendeckende Verbreitung machen die Entscheidung für ein kommerzielles Netzwerk wie Facebook oder Google+ für die Bildungsarbeit nicht einfach – ganz abgesehen von der fernab jeder Kontrolle stattfindenden Datenverarbeitung. Daher liegt es durchaus nahe, sich mit Alternativen zum Aufbau und zur Pflege von Netzwerken auseinanderzusetzen. Neben der dezentralen Netzwerksoftware Diaspora, welche weiterhin ein Schattendasein führt, bietet das Plugin-Bundle BuddyPress eine Erweiterung für alle, die eine Website mit WordPress betreiben (wollen).

Weiterlesen ›

Kategorien: Artikel, Bloggen & Twittern, Dienste & Werkzeuge, Soziale Netzwerke & Communities Schlagworte: , , , , , Keine Kommentare ↓