Web 2.0

Unten finden Sie alle bisherigen Artikel zu diesem Schlagwort.

YouTube als Netzwerk – ein geführter Rundgang durch die Lebenswelt von Jugendlichen

Das Internet ohne YouTube? Für viele Menschen ist das kaum noch vorstellbar. Die Plattform, erst 2005 gegründet, ist häufig Anlaufstelle Nummer 1, wenn es um Informationen oder Unterhaltung geht. Aber YouTube ist viel mehr. Für Jugendliche hat sich hier ein

Kategorien: Artikel, Dienste & Werkzeuge, Web-Video & Livestreaming Schlagworte: , , , , , , , , , , , ,

Marketing im Web 2.0 für Bildungsanbieter – das erste #pb21-E-book

Alles rund um Social Media für Bildungsanbieter finden Sie in einem #pb21-E-book Marketing im Web 2.0 für Bildungsanbieter zum freien Download. Von Konzept und Zielgruppendefinition über die Förderung von Beteiligung in Sozialen Netzwerken bis hin zur Erfolgsmessung erfahren Sie kompakt

Kategorien: Dienste & Werkzeuge, E-book, OER und Material, Soziale Netzwerke & Communities Schlagworte: , , , , , , , ,

Damit auch einer kommt: Marketing für Social Media-Aktivitäten

Marketing im Web 2.0 – Teil 3 Hilfe! Wir machen (mit großem Aufwand) Social Media und keiner merkt’s Das Konzept steht, die Aktiven haben tolle Ideen für Inhalte, die Anzahl der Tweets und Statusmeldungen lässt sich wirklich sehen – aber

Kategorien: Artikel, Dienste & Werkzeuge, Soziale Netzwerke & Communities Schlagworte: , , , , , , , ,

Ziele, Zielgruppen – Wie entwickle ich ein Konzept für meinen Social Media Auftritt?

Marketing im Web 2.0 – Teil 1 Einen Account bei Facebook, Twitter oder Google+ anzulegen ist nicht schwer – ihn erfolgreich zu betreiben, schon. Gerade weil die Ressourcen für die Social Media-Aktivitäten oft begrenzt sind, ist eine genaue Planung der

Kategorien: Artikel, Dienste & Werkzeuge, Soziale Netzwerke & Communities Schlagworte: , , , , , , , ,

Marketing im Web 2.0

Vierteilige Reihe und ein WebTalk rund um Social Media für Bildungsanbieter Die Aufzeichnung des WebTalks vom 23.11.2012 finden Sie unten im Artikel. Das Web 2.0 folgt seinen eigenen Regeln: Die Inhalte kommen noch schneller als im „normalen“ Internet, die Nutzer

Kategorien: Artikel, Dienste & Werkzeuge, Soziale Netzwerke & Communities, Webtalk Schlagworte: , , , , , , , , ,

Twitter kreativ in Seminaren und Workshops einsetzen

Wenn von Twitter in der Bildungsarbeit die Rede ist, dann wird meist an Marketing oder Twitterwalls bei Konferenzen gedacht. Doch Twitter bietet auch eine beachtliche Bandbreite an kreativen Einsatzmöglichkeiten für Bildungsprojekte. Vom Storytelling bis zur Projektdokumentation reichen die Einsatzmöglichkeiten, die

Kategorien: Artikel, Bloggen & Twittern, Dienste & Werkzeuge Schlagworte: , , , , , , , ,

Projektlernen im digitalen Zeitalter

#prolern20-Initiative gestartet Die Methode des Projektlernens und die Voraussetzungen des digitalen Zeitalters, das passt gut zusammen. Dennoch haben die Vertreter der beiden Welten nicht unbedingt sehr viel miteinander zu tun. Um das zu ändern initiierte ein engagierte Gruppe um die Pädagogin

Kategorien: Artikel, Video, Workshops, Seminare, Tagungen Schlagworte: , , , ,

#pb21-Veranstaltung – Web 2.0 in der politischen Bildungsarbeit nutzen

pb21.de  kehrt zu seinen Wurzeln zurück. Im August 2012 gibt es in Hattingen eine neue Fortbildung zu Web 2.0 in der politischen Bildung. Vom 12.08.-17.08.2012 findet sie im Rahmen des Hattinger Mediensommers statt. Neben der praktischen Arbeit mit digitalen Werkzeugen werden auch

Kategorien: Event, Fortbildung Aug. 2012, Notiz, Workshops, Seminare, Tagungen Schlagworte: , , , , , , ,

„Weitermachen und nicht kirremachen lassen“

 Web 2.0 – Demokratie 2.0? Bericht von Sektion 1 des Bundeskongress’ Politische Bildung am 22.05.2012 Eine Übernahme von der Website aktionstage-politische-bildung.net.

Kategorien: Artikel, Netzwelt & Netzkultur, Workshops, Seminare, Tagungen Schlagworte: , , , , ,

Schwerpunkt Partizipation: BarCamp konkret – Partizipative Veranstaltungsformate

In dem Artikel „Eine Landkarte der Web 2.0-Dienste“ hat Jöran Muuß-Merholz typische Einsatzmöglichkeiten verschiedener Web-2.0-Werkzeuge in Bildungsveranstaltungen eingeordnet. Anhand des Beispiels „EduCamp Bremen“, das für höchst intensiven Einsatz von Web 2.0 zur gemeinsamen Gestaltung der Veranstaltung steht, kann das konkretisiert werden.

Kategorien: Partizipation, Video Schlagworte: , , , , , , , , , , ,